IWS-„Starküche“: Da war der Wurm drin

Gleich doppelten Besuch in der „Starküche“ von „Immer wieder sonntags“ hatte Anna-Carina Woitschack in der achten Ausgabe des Formats. Neben Sänger und Schauspieler Wolfgang Fierek tauchte Holzwurm Willi auf und versuchte, mit eigenen Kochkünsten dem Rezept (s)eine ganz eigene Würze zu geben. Wolfgang Fierek ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und versprach Willi, demnächst mal gemeinsam den Kochlöffel zu rühren.

Kochen vom Vater gelernt

Fierek selbst ging in der „Starküche“ alles leicht von der Hand. Das Talent zum Kochen hat der 71-Jährige übrigens von seinem Vater geerbt.

Seine Eltern seien in den Wirren des Zweiten Weltkriegs aus Schlesien nach Berchtesgaden gekommen, erzählte Fierek. Der Vater fand schließlich eine Stelle als Koch in der US-Airbase von Neubiberg. Trotz seiner Ausbildung zum Feinmechaniker, ging ihm Sohn Wolfgang sonntags immer mit zur Hand und lernte so zunächst die Grundlagen und später die Feinheiten des Kochens.

Fajitas mit Louisiana-Touch

„Kochen liegt mir einfach, es hat mit Gefühl und Kreativität zu tun“, scherzte Wolfgang Fierek im Gespräch mit Anna-Carina Woitschack. Das Lieblingsgericht des USA-Fans kommt aus Louisiana: Jambalaya, eine Art Paella, allerdings mit den speziellen Gewürzen aus dem US-Bundesstaat, der durch viele Einflüsse im Laufe der Jahrzehnte zu einem echten „Melting Pot“ in Sachen Speisen wurde.

Für die IWS-„Starküche“ hatte sich Wolfgang Fierek allerdings für leckere Fajitas entschieden. Dazu hatte der Sänger eine eigene Gewürzmischung in einem ganz „eigenen“ Gefäß mit der deutlichen Aufschrift „Don’t touch – iz mine“ („Nicht anfassen, meins!“) mitgebracht.

Kombi aus Farbenspiel und Flower Power

Wolfgang Fierek hatte dann während der Sendung nicht nur kulinarisch, sondern auch musikalisch und, nicht zuletzt, modisch die Nase ganz weit vorn: Mit einer Kombination aus Farbenspiel und Flower Power präsentierte er seinen neuesten Hit „Resi, I hol Di mit der Harley“ ab – natürlich stilecht auch einer echten Harley Dadison, mit der er durch die IWS-Arena im Europa Park in Rust cruiste. (Bilder: Radio Farbenspiel/hoerfunkaktiv.de)