„Schwarzwalduhr des Jahres“ kommt aus Schönwald

Die „Schwarzwalduhr des Jahres 2022“ stammt aus der Uhrenmanufaktur August Schwer in Schönwald. Die prämierte Kuckucksuhr trägt den Namen „Holzmichelhof“ und wurde am Donnerstag (03.11.2022) im Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof in Gutach prämiert. Die klassische Schwarzwalduhr überzeugte mit vielfältigen bäuerlichen Szenen und teils beweglichen Figuren. Den Erbauern ist damit eine liebevolle Reise durch die Welt des Schwarzwalds gelungen.

Gewählt wurde die Uhr von den Besuchern der Ausstellung „Schwarzwalduhr des Jahres“. Diese konnten mittels QR-Code unter den zwölf eingereichten Schwarzwalduhren aus sechs Traditionsbetrieben ihren Favoriten wählen. Zwischen Mai und November wurden rund 6.600 Stimmen abgegeben; jede Fünfte entfiel auf die Siegeruhr.

Die Abstimmung war auch für die Gäste des Freilichtmuseums lohnenswert: Unter allen Teilnehmern wurde eine wertvolle Kuckucksuhr in wertvollem Design der Uhrenmanufaktur „Rombach & Haas“ aus Schonach verlost. Der Handwerksbetrieb war der Sieger des Wettbewerbs aus dem vergangenen Jahr.

Initiator der alljährlichen Aktion ist der „Verein die Schwarzwalduhr“ (VdS), der seit 1987 die Geschichte und Kultur der Kuckucksuhr aufrechterhält. Seit 2001 wird dazu die „Schwarzwalduhr des Jahres“ gekürt.

Die Uhren des Wettbewerbs 2023 werden ab Ostern kommenden Jahres im Deutschen Uhrenmuseum in Feuchtwangen vorgestellt. (Bild: August Schwer)

Interview mit dem Inhaber der Uhrenmanufaktur August Schwer, Andreas Winter. Der Beitrag zum Nachhören (gesendet am 03.11.2022 um 19:10 Uhr):

Link zum Beitrag:

Uhrenmanufaktur August Schwer

Verein die Schwarzwalduhr

Schwarzwald-Tourismus

Freilichtmuseum Vogtsbauernhof